hoffnungsfest Logo

Gott erleben
im Glauben wachsen

Drei Abende ab 24.11.
nur in Walddorfhäslach

Drei Abende,
um mehr zu entdecken

Mit der hoffnungsfest-Woche ist nicht alles vorbei. Im Gegenteil. Wir laden Sie ein, dran zu bleiben, nachzufragen, Gemeinschaft zu erleben und Glauben zu wagen.

Drei Abende im Evang. Gemeindehaus in Walddorf können die Fortsetzung des hoffnungsfest werden. Dieses Mal ganz ohne Übertragung, mit Pfarrer Uwe Rechberger, Pfarrer Heinz-Michael Souchon und einem Team aus Walddorfhäslach.

Zur Planung der Abende bitten wir um eine Anmeldung bis 21.11. bei Angelika Vollmer im Gemeindebüro:
ed.hw-ehcrik@ofni oder Tel. 93 23 90

Sie können an den Abenden nicht, haben aber Fragen, Interesse oder suchen eine Kleingruppe? Auch dann freuen wir uns über eine Nachricht oder Ihren Anruf.

Wir bitten um Beachtung der aktuell gültigen 3G Regelung und Maskenpflicht. Änderungen vorbehalten.

Themen

  • GOTT ALS VATER.
    Was darf ich erwarten?

  • BETEN.
    Wie geht das?

  • JESUS CHRISTUS.
    Weshalb kann uns nichts Besseres passieren?

hoffnungsfest Logo

Die hoffnungs-Abende
vom 7. – 13. November gibt es noch online.

Sieben Talk-Abende

Wir sind dankbar für die hoffnungsfest-Woche mit spannenden Gästen, Musik und vielseitigen Impulsen.

Die einzelnen Abende können Sie alle noch online anschauen:

hoffnungsfest-Playlist

Themen und Gäste

Jeden Abend dabei:

Die beiden Theologen Mihamm Kim-Rauchholz und Yassir Eric nehmen Sie mit auf eine Reise, Gott zu erleben und Jesus zu begegnen. Jeden Abend sind andere Gäste mit dabei. Lassen sie sich von bewegenden Lebenserfahrungen der Gäste berühren und inspirieren durch Talks und Musik. Moderiert werden die Sendungen von Johannes Kuhn.

Mihamm Kim-Rauchholz

Mihamm Kim-Rauchholz ist gebürtige Südkoreanerin mit viel Freude an Deutschem, wächst in beiden Kulturen auf und lernt dadurch, die Unterschiede zu schätzen und von ihnen zu lernen.

Mihamm ist verheiratet, Mutter von drei Töchtern und als Professorin für Neues Testament und Griechisch an der Internationalen Hochschule Liebenzell tätig. Für sie ist Leben und Hoffnung in Jesus zu finden.

Yassir Eric

Yassir Eric muss aus seiner Heimat fliehen, gelangt über Umwege nach Deutschland, heiratet eine Schwäbin, studiert Theologie und wird Pastor in verschiedenen Migrantengemeinden.

Jassir hilft jungen Migranten in seinem Umfeld, sich in der deutschen Kultur zu etablieren und zu integrieren. Er gründet das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen (EIMI).

Johannes Kuhn

Johannes Kuhn freut sich auf spannende Talks mit interessanten Gästen.

Er ist Landesreferent bei Die Apis - Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg e.V. und wohnt mit seiner Familie in Walddorfhäslach.